TIPPS ZUM INFEKTIONSSCHUTZ

Hygiene und Sauberkeit geben uns nicht nur ein gutes, erfrischtes Gefühl, sondern können auch vor der Übertragung von Krankheiten durch Viren und Bakterien schützen.¹ Wir haben einige Tipps für den Infektionsschutz zu Hause und im Alltag zusammengestellt. Was können Sie tun und wie können Sie sich verhalten, um beispielsweise in der Erkältungszeit das Ansteckungsrisiko zu verringern?

7 VERHALTENSTIPPS ZUM SCHUTZ VOR KRANKHEITEN

Einige Empfehlungen zum Verhalten während der Erkältungszeit und zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr geben Experten immer wieder:²

  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen ist der häufigste Tipp. Auch wenn dies einfach klingt, gilt es dabei einiges zu beachten. Was genau erfahren Sie hier.
  • Nach dem Waschen der Hände sollten die Finger gut abgetrocknet werden, da es Viren und Bakterien gern feucht haben.
  • Mit ungewaschenen Händen sollte man sich nicht ins Gesicht fassen.
  • Lebensmittel sollten vor dem Verzehr gut abgespült werden.
  • Handtücher, Geschirrtücher sowie Lappen häufig zu wechseln, ist ebenso ein gängiger Hygienetipp.
  • Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – nicht in die Handflächen – gilt als gute Vorsorgemaßnahme.
  • Experten empfehlen ebenfalls, in der Erkältungszeit Abstand zu anderen Menschen zu halten, vor allem zu offensichtlich Kranken.

SCHUTZ VOR VIREN UND BAKTERIEN IM EIGENEN HAUSHALT

Damit sich in der eigenen Wohnung möglichst keine Krankheitserreger verbreiten, gilt es einige Verhaltensregeln in Sachen Bakterien- und Virenschutz zu beachten, die offizielle Stellen wie beispielsweise die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) empfehlen.

Hände waschen direkt nach dem Nachhausekommen

Wer nach dem Einkaufen, der Arbeit oder der Schule nach Hause kommt, sollte sich als erstes gründlich die Hände waschen, damit Schmutz und potenzielle Krankheitserreger von den Händen nicht auf andere Oberflächen übertragen werden.³

Unser GROHE Tipp: Um nicht mit schmutzigen Fingern den Wasserhahn berühren zu müssen, gibt es die Möglichkeit, sich auch zu Hause sensorgesteuerte Wasserhähne zu installieren. Diese praktischen, kontaktlos funktionierenden Armaturen bieten zahlreiche Vorteile.

Kontaktintensive Oberflächen häufig reinigen

Zudem empfehlen Experten, regelmäßig Türklinken, Lichtschalter und Wasserhähne abzuwischen⁴ – beispielweise mit herkömmlichen Reinigungsmitteln oder einem Desinfektionsmittel.

Ansteckungsgefahr minimieren

Auf gründliche Hygiene im Haushalt sollte laut den offiziellen Ratschlägen vor allem dann verstärkt geachtet werden, wenn ein Familienmitglied krank ist. Getrennte Handtücher zum Händeabtrocknen⁵ sind dann genauso wichtig wie Einmaltaschentüchern zu benutzen und diese sofort nach der Benutzung zu entsorgen.⁶

Infektionsschutz in der Küche

Auch in der Küche gibt es in Sachen Infektionsschutz einiges zu beachten – schließlich ist eine Erkältung oder Grippe nicht das Einzige, womit Sie sich anstecken könnten.¹ Das BZgA stellt auch zum Thema Küchenhygiene ausführliche Informationen bereit. Dort wird unter anderem empfohlen, vor allem bei der Zubereitung von rohem Fleisch stets auf Hygiene zu achten und beispielsweise ein Schneidebrett zu nutzen, das nur für Fleisch vorgesehen ist. Zudem sollte rohes Fleisch nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommen, die Sie ungekocht verzehren möchten.⁷

Empfohlen wird auch hier, direkt nach der Zubereitung die Hände, alle Oberflächen, benutzte Messer und andere Materialien gründlich zu reinigen.⁸ Lappen und Schwämme sollten Sie außerdem stets gut ausspülen und richtig trocknen lassen.⁹

VIREN ODER BAKTERIEN – WAS IST DER UNTERSCHIED?

Beim Infektionsschutz geht es darum, die Verbreitung von Viren und Bakterien zu vermeiden. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Erregern? Grundsätzlich sind Bakterien winzig kleine Lebewesen¹⁰, während es bei Viren noch immer umstritten ist, ob es sich dabei um eine Lebensform handelt oder nicht. Der Grund: Viren benötigen immer einen Wirt, um zu überleben und sich zu vermehren.¹¹ Bakterien schaffen das allein.

Was außerdem vermutlich viele bereits von ihrem Arzt gehört haben: Gegen Viren helfen keine Antibiotika – diese sind nur zum Abtöten von Bakterien geeignet.¹² Darum ist ein Antibiotikum auch kein geeignetes Mittel gegen die Grippe, denn diese wird durch Viren ausgelöst.¹³

Bei der Nutzung von Desinfektionsmitteln sollte einem noch ein weiterer Unterschied bewusst sein: Herkömmliche Desinfektionsmittel aus Drogeriemärkten bieten meist keinen Virenschutz, sondern wirken ausschließlich gegen Bakterien. Nur wenn der Zusatz „viruzid wirksam“ darauf zu finden ist, bietet das Mittel Schutz vor Viren und Bakterien.¹⁴

IMPFEN ALS INFEKTIONSSCHUTZ

Neben guter Hygiene empfehlen Experten und Mediziner vor allem Impfungen als Schutz gegen einige ansteckende Krankheiten¹⁵, so beispielsweise die jährliche Grippeimpfung und weitere allgemein empfohlene Impfungen, zum Beispiel gegen Diphtherie, Masern, Mumps und Tetanus.¹⁶

Beim Thema Impfen scheiden sich allerdings die Geister, und es gibt sowohl Argumente dafür als auch dagegen. Das renommierte Robert Koch-Institut stellt umfangreiche Informationen dazu bereit. Demnach ist es keineswegs der einzige Zweck einer Impfung, dass man sich damit selbst vor einer Ansteckung schützt: Man schützt damit auch Personengruppen, die sich beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.¹⁷ Diese sind häufig besonders gefährdet, wenn sie sich infizieren.

Verantwortungsbewusst verhalten: Mehr Informationen bei der BZgA
Sowohl für das Impfen als auch für alle anderen Maßnahmen zum Infektionsschutz gilt: Sie schützen damit nicht nur sich selbst vor Krankheiten, sondern auch andere vor einer Ansteckung. Weitere Informationen zum Schutz vor Infektionskrankheiten liefert der eigens diesem Thema gewidmete Internetauftritt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter www.infektionsschutz.de.

Einzigartiger Bedienkomfort

  • Berührungslose Armaturen mit zuverlässigen Sensoren
  • Aktivierung des Wasserstrahls mit einer Handbewegung
  • Wassersparend, da nur die benötigte Wassermenge fließt
Mehr erfahren

Innovative Technologie

  • Automatisches Durchspülen gegen stagnierendes Wasser in Rohren
  • Geringe Toträume in der Armatur verhindern Stauwasser
  • Thermische Desinfektion gegen Bakterien, Legionellen und andere Keime
Mehr erfahren

Quellennachweis:

¹https://www.bzga.de/infomaterialien/impfungen-und-persoenlicher-infektionsschutz/hygiene/plakat-10-hygienetipps/
²https://www.bzga.de/infomaterialien/impfungen-und-persoenlicher-infektionsschutz/hygiene/plakat-10-hygienetipps/
³https://www.bzga.de/infomaterialien/impfungen-und-persoenlicher-infektionsschutz/hygiene/plakat-10-hygienetipps/
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/toilettenhygiene.html
https://www.bzga.de/infomaterialien/impfungen-und-persoenlicher-infektionsschutz/hygiene/plakat-10-hygienetipps/
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/hygiene-beim-husten-und-niesen.html
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/kuechen-und-lebensmittelhygiene.html
https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/kuechen-und-lebensmittelhygiene.html
https://www.bzga.de/infomaterialien/impfungen-und-persoenlicher-infektionsschutz/hygiene/plakat-10-hygienetipps/
¹⁰https://www.infektionsschutz.de/infektionskrankheiten/erregerarten/bakterien.html
¹¹https://www.infektionsschutz.de/infektionskrankheiten/erregerarten/viren.html
¹²https://www.infektionsschutz.de/infektionskrankheiten/behandlungsmoeglichkeiten/antibiotika.html
¹³https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/grippe-influenza.html
¹⁴https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/desinfektionsmittel.html
¹⁵https://www.impfen-info.de/wissenswertes.html; https://www.impfen-info.de/wissenswertes/schutz-vor-ansteckenden-krankheiten.html
¹⁶https://www.impfen-info.de/mediathek/infografiken.html
¹⁷https://www.impfen-info.de/wissenswertes/herdenimmunitaet.html

Zurück
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis beim Besuch unserer Webseiten zu bieten. Mit der Benutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung