Ausstellungen und Installateure
Showrooms
  • Ausstellungen
  • Installateure

Mein Merkzettel

Sie haben noch keine Produkte zu Ihrem Merkzettel hinzugefügt

Wenn sie ein Produkt zu Ihrem Merkzettel hinzugefügt haben können Sie ihn gleich hier als PDF downloaden.

0 Produkt(e)
Als PDF downloaden
Alles löschen

Dieses Produkt ist bereits auf ihrem Merkzettel.

GROHE ist eines der nachhaltigsten Großunternehmen 2015

Top-Platzierung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Die Grohe AG konnte sich erneut eine Top-Platzierung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis sichern, der am 27. November in Düsseldorf verliehen wurde. Der weltweit führende Anbieter von Sanitärarmaturen zählt laut Jurybegründung dank seiner vorbildlichen Entwicklung im Bereich Nachhaltigkeit zu den Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Großunternehmen 2015“.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2015

Vorbildliche Nachhaltigkeit in allen Bereichen

GROHE zeichnet sich unter anderem durch seine Schlüsseltechnologien aus, mit denen Millionen Menschen Wasser und Sanitärprodukte nachhaltig nutzen können. Dazu gehören elektronische Armaturen, die Wasser und Energie sparen, das Küchensystem GROHE Blue®, das CO2 und Abfall reduziert, sowie Produkte, die mit der GROHE EcoJoy® Technologie ausgestattet sind und dadurch bis zu 50 Prozent weniger Wasser verbrauchen.

Gleichzeitig entwickelt das Unternehmen seine eigene Wertschöpfungskette an den Prinzipien der Nachhaltigkeit konsequent weiter und nutzt seine Nachhaltigkeitschancen für wirtschaftlichen Erfolg und zur Differenzierung im Wettbewerb.

Es ist GROHE gelungen, durch Wärmerückgewinnung die CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren und den Recyclinganteil von Messing auf 80 Prozent zu erhöhen. Sein Nachhaltigkeitsmanagement hat GROHE durch ein bereichsübergreifendes SustainAbility Council ausgeweitet. Zudem prämiert das Unternehmen seit 2011 Mitarbeiterideen für mehr Nachhaltigkeit mit der GROHE SustainAbility Trophy, veröffentlichte dieses Jahr erstmals einen umfassenden Nachhaltigkeitsbericht nach GRI und gab als erstes Unternehmen der Sanitärbranche die Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) ab.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2015

Ehrgeizige Zukunftspläne

Michael Rauterkus, Vorstandsvorsitzender der Grohe AG: „Wir arbeiten daran, bis 2020 das nachhaltigste Unternehmen der Sanitärbranche zu werden. Dass wir bereits jetzt zu Deutschlands nachhaltigsten Großunternehmen zählen, macht mich stolz und ist ein klares Signal, dass wir unserem Ziel mit großen Schritten näherkommen. Wir wollen der Sanitärindustrie ein Vorbild sein und ich hoffe, dass viele Unternehmen den gleichen Weg einschlagen und sich ebenso stark über ihre Nachhaltigkeit definieren wie über ihre Leistungen und Produkte.“

Verleihung des grünsten Preises

Rund 1.200 geladene Gäste aus Unternehmen, Kommunen, Politik, Forschung und Zivilgesellschaft nahmen an der Preisverleihung im Düsseldorfer Maritim Hotel teil. Stefan Schulze-Hausmann, TV-Wissenschaftsjournalist und Initiator des Preises, moderierte Deutschlands grünste Gala. Unterstützung auf der Bühne erhielt er von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und anderen prominenten Laudatoren, die den Vertretern der nachhaltigsten Unternehmen, Kommunen und Forschungseinrichtungen des Landes ihre Auszeichnungen überreichten. Einen der diesjährigen Ehrenpreise erhielt Königin Silvia von Schweden, die sich als Schirmherrin von mehr als 60 Vereinigungen seit langem mit den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung auseinandersetzt.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Er wurde in diesem Jahr zum achten Mal verliehen.